Allgöwer Zahnmedizin

– eine Praxis mit generationenübergreifender Tradition und zukunftsweisender Entwicklung

Mitte der vierziger Jahre im vergangenen Jahrhundert in Deutschland – in Stuttgart: Es soll und muss ein neuer Anfang gemacht werden. Das wenige Gute, das es noch gibt, wird von den Überlebenden des zweiten Weltkrieges ergriffen und zu neuem Leben geformt. Auch die medizinische Versorgung soll wieder aufgebaut werden. Bereits ein Jahr vor der Währungsreform – 1947 – eröffnete Dr. Walter Allgöwer im Zentrum Stuttgarts, in der Eberhardstraße 53, seine Zahnarztpraxis. Die Praxis etabliert sich kontinuierlich. Seine Söhne, Klaus und Martin, treten in seine Fußstapfen und studieren in den siebziger Jahren in Freiburg ebenfalls Zahnmedizin.

Im Jahr 1977 eröffnet Dr. Martin Allgöwer seine Praxis in der Vogelsangstraße 35, direkt am Bismarckplatz im Stuttgarter Westen. Sein Vater Walter beendet daraufhin seine Praxistätigkeit in der Eberhardstraße und arbeitet einige Jahre noch in der neuen Praxis seines Sohnes mit. Beiden Zahnärzten ist es wichtig, ihren Patienten nicht nur Kontinuität, sondern auch Fortschritt zu bieten. Martin Allgöwer nimmt regelmäßig an Fortbildungen im In- und Ausland teil. 1985 gehören Dres. Allgöwer zu den ersten Zahnarztpraxen in Deutschland, die eine neue Technik des Zahnersatzes, die Implantologie, in ihr Leistungsspektrum aufnehmen. Martin Allgöwer macht sich hierin schnell einen Namen und baut sein spezifisches Fachwissen kontinuierlich aus; 2003 legt er die international anerkannte Prüfung zum „Spezialist für Implantologie“ erfolgreich ab.

2004 heißt es erneut „wie der Vater so der Sohn“: Dr. Marcus Allgöwer arbeitet nach Abschluss seines Studiums in der Praxis seines Vaters Martin mit. Auch er bildet sich laufend fort; sein besonderes Fachgebiet ist die Wurzelbehandlung. Nach erfolgreicher Prüfung zum „Spezialist für Endodontie“ kümmert er sich praxisintern um die patientenbezogene Weiterentwicklung dieses Leistungssegments.

Nur wenige Jahre später (2010) tritt auch der jüngere Sohn von Martin Allgöwer – Andreas Allgöwer – in die Praxis mit ein und sorgt, wie auch die Zahnärztin Ellen Achatz, die mittlerweile als angestellte Zahnärztin das Ärzteteam ergänzt, mit für eine optimale umfassende medizinische Betreuung des stetig wachsenden Patientenstammes.

Das vierköpfige Ärzteteam wird von zahlreichen Mitarbeiterinnen der zahnmedizinischen und mundhygienischen Fachassistenz und einem eingespielten Team von Zahntechnikerinnen und Zahntechnikern unterstützt.

Margarete Allgöwer und Stefanie Allgöwer, die Ehefrauen von Dr. Martin und
Dr. Marcus Allgöwer, wirken verlässlich hinter den Kulissen und steuern den verwaltungstechnischen Anteil der Praxis.

„Mehr Raum für (noch) mehr Service“ bieten ab Januar 2013 die neuen Praxisräume in der Rotebühlstraße 121 – hell, großzügig, barrierefrei und mit der neuesten Technik ausgestattet. Ein praxisinterner OP-Raum, eine Röntgenstation und das zahntechnische Labor gewährleisten den Patienten eine optimale zahnmedizinische Versorgung. Freundliche, fürsorgliche Praxis-Mitarbeiter und ein harmonisch gestaltetes Ambiente sorgen während (der möglichst kurzen) Wartezeiten für einen angenehmen Aufenthalt in der Praxis Allgöwer Zahnmedizin.